Fledermauslärm

So nach und nach erzählt mein Nachwuchs doch etwas von der Ferienfreizeit.

Mich interessieren natürlich andere Dinge, als sie für wichtig hält. Und so höre ich mir erstmal endlos-Geschichten über komplizierte beziehungsdynamische Katastrophen oder Wunder usw. an, von denen ich eh‘ die Hälfte nicht verstehe, da meine Süße sich hütet, zu viel aus zu plaudern und es mit dem Daten -und Eigenschutz sehr genau nimmt.
Ab und an lande ich dann mal eine “ Mutter -Frage“: hast du genug und gut geschlafen?
Überraschenderweise gab es darauf nicht nur das übliche ja/nein, sondern eine richtige Erklärung. Die da lautet:
Also im Zimmer war alles o.k. Die anderen Mädels waren nett und jeden Abend wurde noch lange Quatsch gemacht, geredet und all‘ das Übliche.
Irgendwann todmüde.
Sie hätte auf der Stelle einschlafen können, wenn dieser blöde Fledermauslärm nicht gewesen wäre. Ich meine, wir leben in der Großstadt…da ist man einiges gewöhnt….
Ja, aber nicht so einen ätzenden Lärm. Dieses Gepiepe. Und das Flügelschlägen erst : Rtsch-Rtsch- Rtsch..
Unterm Dach hatten sich Fledermäuse eingerichtet , die bekanntlich nachts aktiv werden.

Das Nervige war nun, dass niemand anderer aus dem Zimmer das Flügelschlagen gehört hat. Also konnte man sich gemeinsam nur über das Gepiepe aufregen – die erfahrene hochsensible Synästhetikerin behält dann solche besonderen Wahrnehmungen lieber für sich. Gegen den durch das Flügelschlägen verursachten schrecklichen Geschmack half dann nur noch eins : Ohren zu halten !

Alle störenden Geräusche schmecken nicht so gut….es scheint da wohl doch einen Zusammenhang von subjektivem Bewerten und sinnlicher Wahrnehmung zu geben.
Hier könnte noch ein wenig mehr geforscht werden, bitte.
Dazu eine interessante Überlegung aus einem Artikel der Gehirn und Geist 6/2011von D.Nicolić und U.M.Jürgens:

Da bei diesem Phänomen also nicht zwei Sinneseindrücke verschmelzen, sondern die Bedeutung eines Reizes um besondere Empfindungen erweitert wird, sollten wir wohl besser von »Ideaesthesie« sprechen: Bedeutung wahrnehmen.

mehr

Für ein anderes Familienmitglied stellt sich Synästhesie ganz anders dar: der Freitag ist z.B. hellblau und das ist weder gut noch schlecht. Obwohl es natürlich Lieblingsfarben gibt.

Aber das geht mir als Nicht-Synnie genauso: der Dienstag ist kein guter Tag und der Donnerstag auch nicht. Das sind so typische Tage für Mathe-Doppel -Stunden ( früher) und jetzt Endlos-Dienstbesprechungen.

Was die Sache mit den Fledermäusen angeht: kaum habe ich die Geschichte mit der nächtlichen Ruhestörung gehört, erscheint in der FB -Gruppe der Deutschen Synästhesie-Gesellschaft e.V. ein entsprechender post und bekommt spontan mehr als 20 Kommentare.

Ist also wohl was dran….

Ich für meinen Teil mag Fledermäuse.
Wer gerade nichts besseres zu tun hat oder sich davor drücken will, kann ja mal in diese interessante Doku von Arte rein klicken:

Ich freue mich über Feedback. Um einen Kommentar zu schreiben, muss man nicht registriert sein.

Finde den Weg, der dir schmeckt , mein Kind

Neulich bin ich über dieses leider in englisch ( aber relativ leicht verständlich) geführte Interview in der Psychology Today mit der Synästhesie-begabte Musiktheater -Regisseurin Nina Kupczyk gestolpert.

Sie schildert darin ihre Erfahrungen mit Synästhesie ebenso wie mit Hochbegabung.
Gefallen hat mir besonders ihre differenzierte Sichtweise, es wird nicht nur die jeweilige Begabung als toll bezeichnet, sondern sie geht auch auf die damit einhergehenden Schwierigkeiten ein.

Does synesthesia have a connection to giftedness?
Giftedness is not something higher, faster, better, but creative thinking and coming up with unusual things. It also means you see, feel, hear, think more. Synesthesia is a special kind of gift, and vice versa. Synesthesia helps higher cognition. I can quickly see structures from a chaos of information, and remember very much of it. I have a very good memory and learn intuitively. In addition, synesthesia helps me to be more empathic because everyone has a different color. Giftedness and synaesthesia are by no means a guarantee of a career. On the contrary, we must fight more for our place in the world because there is too much envy. In Germany there is still fear of uniqueness and people who are different.

Should we be teaching synesthetes differently?
I think gifted children with synesthesia should not be treated differently or taught in separate schools. But I want to give teachers the space for „other“ thoughts and perceptions. I want as a whole, a more tolerant society and schools, where everyone can find their way. Not where everyone who is different are getting treated with suspicions.

Sie hat ihren Weg gefunden.

Ich wünsche mir, dass ich das eines Tages auch von meinem Synästhesie -begabten Kind sagen kann.
Viele “ Lehrmeister “ , von denen Sie dem Umgang damit lernen kann, hat sie leider nicht.

Ich freue mich über feed-back. Um einen Kommentar zu hinterlassen, muss man nicht registriert sein.

Undercover-Synnie?

Liest man sich durch die einschlägigen Foren zu Synästhesie, z.B. SYNiversum um nur eines zu nennen, bekommt man viele gute Infos und einen guten Überblick über die Welt der Synästhesie.

Immer wieder bekommt man aber auch den Rat, bloß nicht über die Synästhesie zu sprechen, nur ganz enge Freunde ein zu weihen, und vor allem keine Lehrer.

Hintergrund dieser Auffassung sind sicherlich Unverständnis und andere schlechte Erfahrungen.

Trotzdem konnten wir uns damit nicht anfreunden.
Auch meine Tochter wollte zunächst nicht, das irgend jemand davon weiß. Aber je mehr sie selbst darüber wußte, desto „komischer“ war es für sie, ein Geheimnis daraus zu machen.

Also wurden erst mal die Lehrer eingeweiht.
Und siehe da: es gab Verständnis statt Diskriminierung. Tante google sei Dank.

Bei passender Gelegenheit gab es dann einen Vortrag zum Thema in der Klasse.
Und siehe da: die Kids waren interessiert, haben Fragen gestellt , niemand hat gelacht.

Warum traut man seinen Mitmenschen – besonders jungen- eigentlich immer nur Ignoranz und Dummheit zu?

Und ne gute Note gab´s auch noch.

Synästhesie für Unwissende

Anm.: Vermutlich enthält der Vortrag wissenschaftlich nicht ganz exakte Aussagen….aber er wurde ja auch nicht an der Uni gehalten…

Ich freue mich über feed-back. Um einen Kommentar zu hinterlassen, muss man nicht registriert sein.

Crossover

Um es gleich vorweg zu sagen:

Ich lebe in mitten von synästhetisch begabten Menschen, ohne selbst diese Begabung zu haben.

Wer also etwas “ von Synnies für Synnies“ lesen möchte, schaut lieber in die einschlägigen Foren etc.

Dass es Synästhesie überhaupt gibt, weiß ich selbst erst seit wenigen Jahren. Umso erstaunter bin ich, dass etliche meiner langjährigen FreundInnen und letztlich auch mein Kind die Welt synästhetisch erleben.

Verpasse ich etwas?
Vielleicht. Manchmal.

Spannend für mich ist dieses Phänomen als solches, aber auch das Aufeinandertreffen meiner in dieser Hinsicht wahrnehmungsreduzierten Welt und der meiner Familie und FreundInnen mit Synästhesie.

In dieser Rubrik gibt es daher persönliche Beobachtungen , Überlegungen und Anekdoten ebenso wie Hinweise auf interessantes zum Thema.

Für heute erst mal was grundlegendes.

Ich freue mich über feed-back. Um einen Kommentar zu hinterlassen, muss man nicht registriert sein.